Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich freue mich sehr, dass ich am 01. Juni 2021 mein neues Amt als Ihr Bürgermeister antrete. Ich bin Ihr neuer Bürgermeister der Gemeinde Glashütten und der neue Ansprechpartner. Dieser Verantwortung bin ich mir bewusst und freue mich auf diese Aufgabe.

Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle ausdrücklich bei allen Bürgerinnen und Bürgern bedanken, die mich gewählt haben. Alle anderen möchte ich gerne in den nächsten Jahren von mir überzeugen.
Meine politische Basis ist die CDU, aber ich werde Bürgermeister aller Menschen in Glashütten, Oberems und Schloßborn sein und das über Parteigrenzen hinweg.
Ganz egal, ob Sie sich über diesen Wechsel gefreut haben oder nicht, ich ermutige Sie, lassen Sie sich darauf ein. Dieser Wechsel bietet für uns alle Chancen. Der Wahlkampf ist vorbei und nun geht es an die Arbeit. Lassen Sie uns gemeinsam unsere schöne Gemeinde Glashütten gestalten.

Die letzten Wochen vor dem Amtsantritt hatte ich bereits viele Gespräche mit der ehemaligen Bürgermeisterin Frau Bannenberg und den Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung. Hierbei konnte ich mir bereits einen ersten Eindruck über die laufenden Projekte verschaffen. Dafür möchte ich mich bei Frau Bannenberg bedanken.

Das Lebensumfeld vieler Mitbürgerinnen und Mitbürger hat sich verändert. Viele arbeiten verstärkt im Homeoffice, die Digitalisierung hat mit großen Schritten in unser tägliches Leben Einzug gehalten.
Daraus ergeben sich für uns als Kommune auch neue Anforderungen.
Neben der Bereitstellung der notwendigen Infrastruktur, ist es auch notwendig eine gute Grundversorgung aufrecht zu erhalten. Dazu gehört auch der ÖPNV und die Verbindungen zwischen den drei Ortsteilen.

Beim Thema Wald und Wasserversorgung müssen wir jetzt entschieden gegensteuern. Klimaschutz beginnt bei uns auf kommunaler Ebene. Hierzu benötigen wir ein Konzept zur Wasserversorgung, welches die Versorgung der Bewohner der Gemeinde Glashütten und auch dem geplanten Wachstum an Einwohnern Rechnung trägt, hierbei aber auf Experimente verzichtet. Weiterhin benötigen wir ein vernünftiges und durchdachtes Zukunftskonzept für die konkrete Ausgestaltung des geplanten Klimaschutzwaldes.
Hier möchte ich als ersten Schritt eine Kommission im Gemeindevorstand einberufen, die überparteilich und unter Hinzunahme von Experten und interessierten Bürgerinnen und Bürgern dieses Thema untersucht und Lösungen erarbeitet.
Ich freue mich über Ihr Interesse und Anregungen, damit wir viele wichtige Aspekte dabei berücksichtigen können.

Ich freue mich auch auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit mit den Gemeindegremien, aber auch mit meinen neuen Mitarbeitern.
Vor uns liegt sehr viel Arbeit, aber mit dem notwendigen Elan und auch einer Priorisierung der angefangenen Projekte wird uns das erfolgreich gelingen.

Im Moment bin ich mit Hochdruck dabei, gemeinsam mit den entsprechenden Mitarbeitern und der Bauleitung unser Schwimmbad fit für die neue Saison zu machen. Nachdem umfangreiche Renovierungsarbeiten an den Sanitäranlagen und Duschen notwendig wurden, freue ich mich darauf, dass wir bald alle unser schönes Schwimmbad im Ortsteil Schloßborn nutzen dürfen. Als Öffnungstermin plane ich derzeit den Zeitraum 02. Juli bis 09. Juli 2021. Bezüglich des Hygienekonzeptes und des geplanten Online-Kartenverkaufes über ein Terminbuchungssystem werden wir Sie im Amtsblatt und auf der Homepage der Gemeinde Glashütten rechtzeitig informieren.

Zum Schluss möchte ich alle Bürgerinnen und Bürger bitten, sich mit einzubringen und mir stets ein Feedback zu geben. Denn das ist mir sehr wichtig.

Es grüßt Sie herzlich,

Ihr Thomas Ciesielski


Aktuelles

Ich freue mich, dass diese wertvollen Unterlagen aus unserer Geschichte im Kreisarchiv einen sicheren Platz finden. Besonders erfreulich ist es, dass der Hochtaunuskreis sich bereit erklärt hat, Kopien für unser Gemeindearchiv und für den Heimat- und Geschichtsverein Schlossborn anzufertigen, so dass sie auch der Heimatforschung vor Ort unkompliziert zur Verfügung stehen. #gemeindeglashütten #schloßborn #grundschule Auf den heutigen Tag blicke ich mit besonders großer Freude zurück: angesichts der anhaltend niedrigen Inzidenz und den damit einhergehenden Lockerungen kann ich endlich wieder verstärkt im Hochtaunuskreis unterwegs sein. So auch bei dem heutigen Pressetermin in Schloßborn, der im wahrsten Sinne des Wortes in die Geschichte eingeht. Nämlich wandert die über 200 Jahre alte Schulchronik der Grundschule Schloßborn ins Kreisarchiv des Hochtaunuskreises. Darin finden sich tiefe Einblicke in eine Zeit, welche wir uns heutzutage gar nicht mehr vorstellen können; etwa Schilderungen der Revolution von 1848 oder dem Ersten Weltkrieg in Schlossborn. Wer sich für die wertvollen Niederschriften interessiert, kann diese sogar persönlich vor Ort einsehen. 👍🏼📖




CDU Gemeindeverband Glashütten

Webseite des CDU Gemeindeverband Glashütten

CDU Hochtaunus

Webseite der CDU Hochtaunus


Kontakt

Stellen Sie mir Ihre Fragen - einfach per eMail, SMS oder WhatsApp

0176-631 25 156
thomas.ciesielski@cdu-glashuetten.de